Dienstag, 23. Juni 2015

Sommer, oder doch Herbst


Draußen ist es zur Zeit ja echt nicht schön. Es regnet und 
es ist so kalt, das man am liebsten die Heizung anmachen möchte.
Gestern, als ich Besuch hatte, habe ich Kerzen angemacht und
mir war echt so, als ob es kurz vorm ersten Advent wäre....

Schaut man aber nach draußen sieht man herrliche Blumen, 
die es nur im Frühjahr/Sommer gibt.
Ich habe ein paar meiner Blumen auf Bildern festgehalten,
damit ich noch länger etwas davon habe...




Einige davon sind nun leider schon verblüht.



Ich empfinde es als Glück, das ich so einen großen, schönen Garten habe.
Bei schönem Wetter halte ich mich gerne dort auf und
wenn es nicht so schön ist, schaue ich oft aus dem Fenster und
beobachte das "Treiben" im Garten....



Leider ist es auch viel Arbeit diesen in Ordnung zu halten, 
wenn man bedenkt das es schon gute 2 Stunden dauert um den Rasen 
zu mähen...




Vor einigen Jahren habe ich mir besonders im Sommer immer selber Stress
gemacht. Ich wollte das Haus und den Garten von vorne bis hinten, 
von oben bis unten sauber und ordentlich haben.
Es gab immer was zu tun. 

.....und mir blieb gar keine Zeit den Garten zu genießen.
Selbst im Haus gab es keine Zeit, um dort mal zu "genießen."
Frau hat ja immer was zu tun...
Wäsche waschen, Fenster putzen, kochen, spülen, putzen, wischen,
Unkraut zupfen und und und....

Aber das hat sich in den letzten Jahren geändert.
 Im Dezember 2012 bin ich angefangen im pepelinchen
zu arbeiten. Seitdem habe ich morgens keine Zeit
mehr, um mich um meinen Haushalt/Garten zu kümmern.
Zuerst dachte ich, das schaffst du nicht auch noch, morgens arbeiten zu gehen.
Der Haushalt, die Kinderbetreuung, der Garten 
all das mußte seitdem in die Nachmittagsstunden verlegt werden.

Doch alles klappt wunderbar.
Ich lasse nun bzw. muß auch mal fünfe grade sein lassen.
Ich bin gelassener geworden, wenn ich heute was 
nicht schaffe, dann vielleicht Morgen....
und wenn im Sommer das Unkraut im Garten wächst,
setze ich mich daneben 
und beobachte es halt dabei....
:-))

....und was soll ich Euch sagen,
es tut einfach nur gut
und es macht glücklich
wenn man nicht alles
perfekt hat.

Bis bald 
Eure Bina









Kommentare:

  1. Schön geschrieben und so wahr - halb perfekt macht auf jeden Fall glücklicher!

    LG, petra

    AntwortenLöschen
  2. der Text hätte fast von mir sein können! Ich finde mittlerweile lebt es sich "unperfekt" wirklich viel viel besser!
    Du hast sehr schön geschrieben
    Ganz liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen

Schön, das du mich im Schneckenhäuschen besucht hast.
Ich freue mich sehr wenn du mal wieder vorbei schaust.