Freitag, 5. August 2011

Kurzurlaub Teil 2

Guten Morgen ihr Lieben!

Heute möchte ich euch zeigen was wir noch bei meinen Eltern gemacht haben....

Jau, es ging in die Kartoffeln.....nicht gerade meine Lieblingsbeschäftigung....wenn man die Menge an Kartoffeln sieht. Aber dieses mal hat es echt ganz viel Spaß gemacht. Früher haben wir jede Hucht mit der Hand rausgemacht....seit einiger Zeit hat mein Papa so einen kleinen Trecker...ganz zur Begeisterung meiner Kinder...

Der große Schneggen-Junge durfte mit dem Trecker und Pflug die Kartoffeln aus der Erde heben.
Er war sooooo stolz, sag ich euch, das grinsen ging nicht mehr aus seinem Gesicht.
Wunderschön mit anzusehen.
Dann gings ans aufsammeln, die kleinen Hände waren sehr flink .....


...... und so hatten wir ruck zuck die Kartoffeln im Sack. Ganz dicke Kartoffeln  wurden besonders geehrt und bestaunt, dann gab es noch welche, die aussahen wie ein Schneemann oder wie eine Ente!!!
Tja, und so etwas findet man unter der Erde.


Nach 1 Reihe hatten die Kinder keine Lust mehr und es fing auch ein bißchen an zu tröpfeln.
(hihihi Gott sei Dank, sonst wäre Papa bestimmt auf die Idee gekommen noch mehr raus zu machen)

Dann ging es für die Kinder wieder auf Entdeckungsreise im Garten. An einer Tür  von der Gartenhütte haben sie diese vielen Wespennester gefunden. Das dickste ist von diesem Jahr. Die anderen sind alle leer und verlassen.


So sieht dieses Jahr der Gemüsegarten meiner Mutti aus. Viele schöne leckere Sachen, die darauf warten eingemacht  zu werden.
Möhren, rote Beete, Kürbis, Zucchini, Zwiebeln, Bohnen, dicke Bohnen, Knoblauch, Salat und und und


 Ein paar Zierkürbisse wachsen dort auch.

Die Äpfel sehen wunderschön aus. Eine herrliche Idylle..... 



Das wars auch schon wieder für heute. Mit diesen schönen Stockrosen verabschiede ich mich von euch und wünsche euch noch einen wunderschönen Tag.



                   Eure Bina

Kommentare:

  1. wow .... ein riesiger Garten... und Kartoffelernte habe ich bei meiner Schwiegermutter auch schon öfters mitgemacht...allerdings von Hand... die schmecken doppelt so gut...wenn man das mal gemacht hat... ist ja wie in einer Kleingärtnerei...da seid ihr ja versorgt .... lg ans Schnäggähaus von der tina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bina,
    der Garten deiner Mutter ist echt toll, und scheinbar auch präzise angelegt. Echt super ordentlich, was ich bewundere. Eine eigene Kartoffelernte finde ich auch ganz klasse. Leider nur möglich, wenn man wirklich den Platz hat. Und auch wenn ich Wespen so gar nicht ab kann, die Nester anzusehen ist immer wieder interessant, denn es sind wahre Kunstgebilde.

    Ganz viele liebe Grüße und Dir einen wunderschönen Tag,

    Liane

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bianca,

    so nun habe ich die Zeit dir in Ruhe zu Antworten.Leider konnte ich keine Mailadresse bei dir finden so bekommst du die Antwort via deinem Blog.

    Deine farbwahl klinkt wirklich erlich sehr gut.Das Blau und Tuerkis haben etwas sehr frischen und dann Grau macht so schon chic und ruhig.
    Mein Garn fuer diese Decke habe ich Online bestellt bei Sticken und Stricken.de Such mal der geliebten Sucmaschiene dann findest du es sicher wenn nicht schreibe mir noch mal.

    Auch wenn du fragen hast schreibe einfach ich Antworte gerne auch wenn es manchmal ein paar Tage dauert.

    Sei lieb gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  4. Fallst du fuer die Haeckedecke noch eine Anleitung brauchst du findest sehr viele Filmanleitungen bei youtube


    teu teu teu

    AntwortenLöschen
  5. Ach Bina, das ist ja mal ein toller Gemüsegarten !! Wow. Da lernen Kinder noch, woher das Gemüse wirklich kommt...nicht aus dem Supermarkt ! :) Meine sind Stadtkinder, aber zum Glück wird im Kindergarten was angebaut, so dass sie es von dort mitbekommen !
    Sieht nach echt schönen Ferien aus !! Klasse.

    Lieber Gruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Abenteuerreich und Schlaraffenland! Ein Traum so ein toller und vielseitiger Garten! Schön das deine Kinder so etwas tolles erleben dürfen! Viele Kinder wissen nur theoretisch von wo das Gemüse kommt!

    GVLG Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Herrlich das ist ja so schön bei euch bzw. deiner Mutter. Ach ich mag das und freue mich wenn meine Kinder für diese Dinge zu begeistern sind und die Spielekonsole liegen lassen.

    Liebe Grüße nicole

    AntwortenLöschen
  8. Wie toll, dass deine Kinder so natrunah aufwachsen können und bei Oma und Opa auch sehen und erleben, woher eigentlich die Kartoffeln kommen....
    GLG
    Annette

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Bina
    Da habt Ihr wirklich einen herrlichen Urlaub geniessen können. Für die Kinder war's ganz bestimmt ein besonderes Erlebnis. Herrlich was Ihr da alles ernten konntet.
    Ein wunderschönes Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Wow, toller Garten!!!!! Schön, wenn Kinder so was Tolles erleben können!

    Ganz liebe Grüße

    Hanna

    AntwortenLöschen
  11. Ohhhh liebe Bina.. ich liebe solche Gärten.. wie toll... puh bei uns nennt sich das Kartoffel klauben. :O)
    wünsche dir einen kuschligen Sonntag..
    bei uns regnet es wieder mal aus Eimern..
    Ggggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  12. Solche Bilder sind mir noch sehr vertraut. Wir hatten einen riesigen Garten, der zur Hälfte Nutzgarten von Oma war. Ich sehe mich heute noch Bohnen schnippeln.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Bina,

    vielen Dank für Deine lieben Worte, ich habe mich sehr gefreut.
    Mehr Kissen werden es wohl im Moment nicht werden ;o), denn mir fehlt einfach die Zeit....

    Mir geht es gut, ich hoffe Euch auch!
    Wir waren in diesem Jahr nicht so oft auf Libori, auch hierzu hat die Zeit nicht gereicht. Aber wir wohnen ja mitten in der Stadt und kennen es schon seit Jahren... da kann man auch mal ein Jahr kürzen treten (wir sind ja auch nicht mehr die Jüngsten *kicher*)

    Und am 2. Liboriwochenende waren wir in Hamburg zu einer Messe.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass es den Kindern gut gefallen hat, denn es waren in diesem Jahr unwahrscheinlich viele Fahrgeschäfte da.

    Deine Gartenbilder erinnern mich an meine Kindheit... wir haben als Kinder auch immer Kartoffeln ausgemacht :-)
    Es ist toll so viel eigenes Obst und Gemüse zu haben, aber es macht auch so viel Arbeit.

    Die Bilder von dem Wespennest finde ich total spannend, denn ich habe noch nie eins gesehen.

    Jetzt wünsche ich Dir und Deinen Lieben noch einen schönen Abend und einen guten Start in die Woche.

    Alles, alles Liebe und bis bald
    Sonja

    AntwortenLöschen
  14. Bianca,


    ich werde verrueckt ich wohne dort ganz in der Naehe ihr muesst unbedingt dort sind super viele tolle Restaurants.
    wenn du willst schriebe ich dir tips sie sind nur 10 minuten zu Fuss vom Delefianrium.Bitte nicht in die Restaruantes geehn diereckt am Parkplatz es gibt viiiiel schoenere und leckerere.


    glg Conny

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Bina,

    was für einen schönen Garten deine Eltern haben!
    Gerne hätte ich auch so ein Stück Land!
    allerdings weiß ich auch von meiner Oma was für eine Arbeit das ist....
    Ich freue mich das dir die Schultüte gefällt!
    Einschulung ist dieses Jahr am 18.08-lange ist es nicht mehr-die "kleine"Große ist schon ganz aufgeregt....

    Liebe Grüße
    jessy

    AntwortenLöschen
  16. so feine bilder :-) !
    ich komm momentan kaum zum nachschauen und kommentieren, aber ich wollt jetzt kurz mal bei dir vorbeischauen und mich bedanken - für deine immer SO lieben und ausdauernden kommentare! :-)
    DANKESCHÖN!!!!

    hab es fein, schlaf gut und träum schön!
    nora

    AntwortenLöschen

Schön, das du mich im Schneckenhäuschen besucht hast.
Ich freue mich sehr wenn du mal wieder vorbei schaust.