Donnerstag, 15. Februar 2018

Rums: Kapuzen Longcardigan Nanna No.3



Heute geht das 3. Schnittmuster der lieben Lotta von Moin an den Start und 
ich war beim Probenähen des Kapuzen Longcardigan Nanna No.3 mit dabei.
Das Probenähen mit Lotta macht immer wieder einen riesigen Spaß,
da sie immer sofort mit Rat und Tat jedem der Fragen hat zur Seite steht.
Aber auch das gesamte Probenähteam
war dieses Mal wieder eine tolle Truppe.

So, nun will ich euch aber auch zeigen wie mein Longcardigan aussieht.
Die Jacke ist wirklich super einfach zu nähen,
so das auch Nähanfänger schnell und mit guten Erfolg zum Ziel gelangen.





Der Schnitt ist auf elastische Stoffe ausgelegt, besonders geeignet ist Sommersweat /Sweat.
Als Verschluss kann entweder ein Reißverschluss eingenäht werden, 
oder man schließt die Jacke mit Knöpfen!
Ich habe zum ersten mal eine Jacke mit Reißverschluss genäht
und ich muss sagen, es war überhaupt nicht schwer.




Meine Stoffauswahl fiel bei dieser Jacke auf 
Ich habe mich bei meiner Jacke für eine gefütterte Version
entschieden, doch man kann sie auch ungefüttert nähen.
Für die "Innenjacke" habe ich diesen jeansblau-weiss gestreiften Stoff 
ausgewählt, da er farblich genau passt.
Das Bündchen sowie den Reißverschluss habe ich in dunkelblau genommen.




Alle Probenähmädels haben von der lieben Lotta bei diesem Probenähen
einen "Moin" Plot in ihrer Wunschfarbe bekommen,
der wie angegossen auf einen Ärmel passt.
Dieser macht meinen Cardigan erst richtig vollkommen
und lässt bei mir den Wunsch nach einem Plotter immer mehr wachsen.

Der Longcardigan hat eine große Kapuze, die ich 
beim Fotoshooting vielleicht besser mal aufgesetzt hätte. 
Es war an dem Tag nämlich bitterlich kalt.....






Das Schnittmuster ist genau mein Ding und der nächste Stoff 
liegt auch schon bereit.
Eigentlich sollte die 2. Jacke bereits im Probenähen entstehen, 
doch die große Grippe-Welle machte auch nicht
vorm Schneckenhäuschen halt.





Ich liege immer noch flach und habe deshalb nun 
ausgiebig Zeit mich mal bei rums um zu sehen.

Viele liebe Grüße


Bine








Donnerstag, 11. Januar 2018

Rums: Strickjacke "Swing"

Ich melde mich auch endlich mal wieder aus der Versenkung.
Sorry, aber mein Laptop hat sich vor einem halben Jahr 
von mir verabschiedet....
die Grafikkarte hatte den Geist aufgegeben und nix ging mehr.
Aber zu Weihnachten gab´s dann endlich einen neuen
und nun kann ich im neuen Jahr wieder frisch und munter 
 meine Blog-Post´s schreiben.


Obwohl das Jahr noch ziemlich jung ist,
habe ich schon 2 Näh-Projekte fertig bekommen.
Letzes Wochenende waren wir zu einem 50. Geburtstag 
eingeladen und ich habe mir dafür ein Kleid genäht.
Das zeige ich euch aber erst später....

....nun möchte ich euch erst einmal meine 
Strickjacke "Swing" vorstellen.
Das Schnittmuster ist von Susanne Sperling Kleinerspatz.


Meine Stoffwahl fiel auf den tollen
Strickstoff Julia, der zur Zeit als Monatsstoff 
im pepelinchen zu bekommen ist.

Der Stoff lässt sich sehr gut vernähen und der Schnitt
ist super easy. Die beiden sind ein echtes Dreamteam.





Genauso ein Dreamteam sind nun meine Strickjacke und ich....
Obwohl blau meine Lieblingsfarbe ist, fehlte mir schon 
sehr lange eine Jacke in dieser Farbe.




Nun verlinke ich mich noch bei rums und schaue mal bei euch
was ihr euch so genäht habt.

Viele liebste Grüße

Bine

Donnerstag, 21. September 2017

Das erste Mal....

Als Elke von Elle Puls im August zum Sew Along
der Cassie Pants aufrief, habe ich im
Leben nicht daran gedacht, jemals daran teilzunehmen.
Doch als sie uns Ende August im pepelinchen besuchte
und mir ihre tolle Hose zeigte,
war da schon ein gewisser Reiz bei mir geweckt....

Als dann der Sew Along Anfang September startete,
war ich voller Euphorie dabei....

.... und ich kann euch sagen:
es war überhaupt nicht schwer diese Hose zu nähen!!!




.... und nun trage ich voller Stolz diese Hose.

 Die Cassie Pants ist eine Bikerhose,
die vorne 4 Unterteilungen hat.
Eine Unterteilung kann man auch mit Biesen versehen.
Das habe ich mir allerdings für eine meiner
 nächsten Cassie Hosen gelassen....

... denn noch etwas kann ich euch sagen:
von dieser Hose werde ich noch mehr nähen,
da besteht schon eine gewisse Suchtgefahr....




Für diese Hose habe ich den Stoff Bengaline brushed in dark taupe
  aus dem pepelinchen genommen.
Leider gibt es den zur Zeit nur noch in khaki...
(aber andere Farben sind bereits geordert)

Für meine nächste Hose liegt der Stoff bereits gewaschen
in meinem Nähzimmer bereit...
ich werde das Waschleder Heavy Suede in navy vernähen.
Beide Stoffe fühlen sich sehr weich an und 
sind super für den Herbst geeignet, da sie etwas dicker sind.


Dem Schnittmuster habe ich nur 2 Gesäßtaschen hinzugefügt,
da mir Hosen ohne diese nicht so gut gefallen.

Außerdem habe ich die Beine etwas verschmälert.
Für die Nähte habe ich silbergraues Nähgarn
 und eine Zwillingsnadel verwendet,
damit sie etwas auffallen...


Ich verlinke meine Cassie Pants nun noch bei rums

Liebe Güße
Bine


Donnerstag, 24. August 2017

Fotoshooting am Leuchtturm

Vor unserem Urlaub, der in diesem Jahr nach 
AMELAND 
ging, habe ich noch ein schönes Outfit 
(eine Bluse und einen Rock) genäht.
Dieses sollte auch unbedingt mit 
auf die wunderschöne Insel, denn
ich wollte schöne Bilder am Meer machen.

Doch als ich dort dann den
tollen Leuchtturm sah,
war es um mich geschehen....
ich liebe Leuchttürme
und ich musste meine Bilder unbedingt dort machen.

Achtung nun kommt eine Bilderflut, 
da ich mich nicht entscheiden konnte...














Zur Zeit gibt es ja überall diesen Musselin oder Double Gauze Stoff...
früher gab´s daraus nur Windeln und Spucktücher.
Zuerst fand ich den Trend überhaupt nicht toll,
habe mich total dagegen gesperrt.
Ich habe mich gefragt, wie man sich so einen Stoff um den Hals 
wickeln, geschweige denn, daraus ein Shirt nähen kann....???

Na ja, meistens kommt es dann doch anders als man denkt.
Als dann nach und nach immer mehr von diesem 
Stoff im pepelinchen einzog...
konnte auch ich nicht mehr widerstehen...






Aus dem tollen Musselin mit den kleinen Blümchen habe ich mir 
eine Bluse nach dem Schnittmuster IMKE von Mamu Design genäht.
Für die Armabschlüsse, den Saum und dem Halsauschnitt 
habe ich ein Wäschegummi verwendet.






Den Bleistiftrock habe ich wieder nach dem Schnittmuster
 bzw. nach der Anleitung
 von Selmin vom Blog Tweed & Greet genäht.

Dieses mal habe ich den tollen Bengaline Stoff in der Farbe redwood
für den Rock gewählt. Der Stoff ist wunderbar zu nähen und lässt sich
wirklich gut tragen. Er ist super für Hosen und Röcke.

Schaut mal bei Petra im Pepelinchen Blog
sie hat den Stoff dort sehr gut beschrieben.
Außerdem läuft der
Stoff dort gerade in der Aktion
1 Stoff - viele Möglichkeiten, habt ihr davon schon einmal gehört?













Ich mag mein Outfit und trage es sehr gerne.
Allerdings hatte ich nicht oft die Gelegenheit, denn
dieser Sommer lässt wirklich zu wünschen übrig.

Doch während unseres 5-tägigen Urlaubs auf Ameland
hatten wir überwiegend Sonne und konnten
die Tage am Strand und im Wasser verbringen.
Ameland ist wirklich wunderschön...
wir werden dort sicherlich noch einmal hin fahren.












Mein Outfit verlinke ich noch bei rums
und euch wünsche ich noch ein
paar sonnige Tage.

Bine



Dienstag, 22. August 2017

Alte Jacke aufgefrischt

Überall sieht man jetzt Jacken, Shirt´s und Hosen
aufgepimpt mit einigen Patches.
Ich habe in meinem Kleiderschrank noch eine Jacke
gefunden, die für solche Patches wie gemacht ist.
Ich wußte gar nicht mehr, das ich sie habe...




Nun liebe ich sie wieder und werde sie im Herbst bestimmt oft tragen.
Mal sehen was ich noch so mit diesen Patches aufmotzen kann....
da gibt es sicherlich noch mehr Möglichkeiten...
auch mit neu genähten Sachen....
Also ich bin angefixt...


Habt ihr auch solche Sachen im Schrank, die in Vergessenheit geraten sind?
Schaut doch mal nach, vielleicht könnt ihr sie ebenfalls aufpimpen
und sie dann wieder tragen.

Liebe Grüße

Bine

Heute verlinke ich mich mal bei creadienstag und bei Handmade on Tuesday

Die Patches bekommt ihr im pepelinchen

Donnerstag, 27. Juli 2017

Die Hummer sind los...


Irgendwann, irgendwo auf Instagram habe ich mal ein tolles T-Shirt gesehen,
dessen Schnitt mir unheimlich gut gefiel.
Sofort wurde ein Screenshot gemacht und das Schnittmuster gekauft.
Es ist das Schnittmuster Frau Josy von Schnittreif.
Mir geht es oft so, wenn ich auf Pinterest und Instagram unterwegs bin....
jedesmal finde ich tolle Schnittmuster.
Es gibt noch ein paar, die ich bereits gekauft habe, 
aber die noch nie von mir genäht wurden.




Frau Josy ist echt ein tolles Shirt. Es ist ruck zuck genäht und 
auch für Nähanfänger sehr gut erklärt.




Ich habe mir für dieses Shirt den Lobster Stoff von Cherry-Picking  und für die Ärmel
den Baumwolljersey-melange-navy aus der pepelinchen-Aktion 
Ein Stoff viele Möglichkeiten zusammen gestellt.




Ein richtiges Sommer-Shirt, welches bestimmt mit in
meinen Urlaubs-Koffer kommt.



Ich verlinke meine Lobster nun noch bei rums und schaue mich
dort noch ein bisschen um, vielleicht entdecke ich ja noch
ein neues Schnittmuster ;-)

Sommerliche Grüße 
Bine


Donnerstag, 20. Juli 2017

Dannii meets Slub Jersey und Glitzer

Von dem tollen und einfachen Schnitt Dannii 
von Schnittgeflüster
kann ich einfach nicht genug bekommen.
Es ist schnell genäht und es 
ist so wandelbar....

Dieses mal habe ich mich für den tollen
Slub-Viscosejersey in silbergrau aus dem pepelinchen
entschieden. Dieser Stoff ist super geeignet für den Sommer,
da er so schön leicht fällt.




Da mir das Schnittmuster Dannii in Verbindung mit
dem Slub Jersey zu schlicht war, mussten ein paar highlight her.
 Für den Hals- und die Armausschnitte 
habe ich mir einen Beleg zurecht geschnitten, den ich dann allerdings
gewollt mit der offenen Seite nach außen angenäht habe.
Den so entstandenen "used look" mag ich sehr gerne.




Auch den Stern, den ich mit dem Pailettenstoff-Glamour in mittelgrau hinterlegt habe,
habe ich im "used look" festgenäht. Hier und da einfach mal drauf 
losgenäht, schief und schräg genäht....ist gar nicht so einfach,
wenn man ansonsten immer auf exakt gerade Nähte achtet.

:-))




Da der Pailettenstoff ziemlich durchsichtig ist, habe ich ihn vorher
mit einem Stück Slub Jersey hinterlegt. Zuerst dachte ich, das 
der Stern dann ziemlich schwer wird und das Shirt nach unten zieht,
aber das ist nicht der Fall. Der Stern sitzt da, wohin er auch gehört.
So sieht der Stern von hinten aus....












Das Shirt zu nähen hat mir sehr viel Spaß gemacht, 
da ich zum ersten Mal selber etwas an dem Schnitt abgewandelt habe
und es mir auch geglückt ist.
*lach*




Mit dem Shirt verlinke ich mich noch 
bei Petra im  pepelinchen 
bei der Aktion 1-Stoff-viele-Möglichkeiten .
Dort könnt ihr sehen was noch alles
 aus dem tollen Slub Jersey gezaubert wurde.

Außerdem geht´s noch zu rums

Alles Liebe


Bine